Senioren Union

Aktivitäten des Ortsverbandes Mölln der Senioren Union Herzogtum Lauenburg

21.10.2015
Mitgliederversammlung im Quellenhof in Mölln mit Vorstellung der Bürgermeisterkandidatin der CDU, Frau Anja Reimann

01.12.2015
Adventsfeier in CDU-Kreisgeschäftsstelle in Ratzeburg.

10.02.2016
Mitgliederversammlung im Quellenhof in Mölln – Gesprächsrunde

23.03.2016
Mitgliederversammlung im Quellenhof in Mölln – Gesprächsrunde über Landtagswahlen in verschiedenen Bundesländern
 
25.05.2016
Mitgliederversammlung im Quellenhof in Mölln – Terminplanungen

27.07.2016
Grillen bei Brandt am Drüsensee in Lehmrade – gemeinsam mit Freunden aus Nusse und Gästen bei tollem Sommerwetter

24.08.2016
Stadtanleger in der Seestrasse, Mölln – Fahrt mit MS Till bis zur Donnerschleuse mit Schleusung – bei wunderschönem Sonnenwetter

21.09.2016
Stadtanleger Seestrasse – Fahrt mit MS Till Zwei-Seen-Fahrt und Elbe-Lübeck-Kanal zu den Prüß-Seen in Güster.

25.11.2016
Entenessen im Golfclub Grambek - Senioren Union Mölln Jahresabschluss

Die Reise der Seniorenunion nach Holland vom 5. bis zum 9. Juli 2016

05.07.2016
Start der Reise von Mölln und Wentorf aus.

Nach einer kurzen Fahrzeit wird uns ein reichhaltiges Frühstück in der Raststätte Groß Mackenstedt-Stuhr geboten, welches toll angerichtet ist. Weiter geht’s durch die Bundeslänger: Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Nordrein-Westfahlen und erneut Niedersachsen

Ankunft in Amsterdam gegen 15.00 Uhr. Amsterdam wirkt mit vielen unschönen Bauten auf mich zunächst nicht sehr einladend. Wo man hinsieht – Fahrräder – sicher mehr als tausend Stück. Als Transportmöglichkeiten gibt es auf jedem Fahrrad eine Kiste. Ein riesengroßer Bahnhof präsentiert sich uns.

Um die Koffer bei Ankunft brauchen wir uns nicht mehr zu kümmern, sie werden von der Crew auf die entsprechenden Kabinen gebracht.
Begrüßung in der Lounge des Schiffes „Bellejour“ mit einem Glas Sekt und Erklärung der Sicherheitsmaßnahmen.
Bezug der Kabinen. Reichhaltiges Abendessen. In der Lounge spielt der Hausmusiker auf der Hammondorgel.

06.07.2016:
Das Schiff liegt im Ijsselmeer

Stadtrundfahrt und –Rundgang durch Amsterdam. Viele Sehenswürdigkeiten werden uns von der Stadtführerin erklärt. In einem Wohnhaus findet sich eine versteckte Kirche, weil früher das Feiern von Gottesdiensten verboten war. Und so ließ man die Phantasie walten und baute eine Häuserfassade davor. Bauland ist unwahrscheinlich teuer, der Quadratmeter kann bis zu 8000 Euro kosten. Die Häuser haben seit jeher am Giebel einen Haken, damit wurden und werden Lasten hinaufbefördert oder heruntergeholt, da die Treppen in den Häusern sehr schmal sind. Sogar einen Gang durch das „Rotlichtviertel“, in dem sich üppige junge Frauen präsentieren, wird uns geboten.
Mittagessen auf dem Schiff.
Es wird ein Ausflug nach Zaanse Schans und Edam geboten. Einige ziehen es vor, auf dem Sonnendeck das Wetter zu genießen. In der Nacht fahren wir mit dem Schiff nach Hoorn.

07.07.2016:
Rundgang durch Hoorn

Erläuterungen durch Reiseleiter. Nach Rückkehr gegen 11 Uhr erhalten wir unser Lunchpaket. Es geht nach Volendam und Marken, wo wir einen Stadtrundgang unternehmen.
Inzwischen ist das Schiff nach Amsterdam zurückgekehrt.
Nach dem Abendessen nehmen einige Reisegäste an einer Grachtenfahrt bei Nacht teil.

Endlich funktionieren die Fernsehgeräte wieder und wir können in der Lounge das Fußballspiel Deutschland-Frankreich ansehen.

08.07.2016:
Wir kommen mit der „Bellejour“ in Rotterdam an

Mit dem Bus geht es nach Den Haag und Delft. Wir sehen uns die Städte an. In einer Delfter Porzellanmanufaktur sehen wir kurze sehr interessante Filme über die Herstellung der Gegenstände und die Geschichte der Manufaktur. Uns werden schöne Delfter Gegenstände präsentiert. Hier gibt es die Möglichkeit Mitbringsel käuflich zu erwerben. Zum Mittagessen geht es wieder auf das Schiff.
Das Schiff fährt von Rotterdam nach Dordrecht. Wir unternehmen mit einer Reiseführung einen Stadtspaziergang durch Dordrecht und bekommen interessante Erklärungen historischer Bauten. Einige von uns besuchen einen Friedhof. Hier wurden bisher keine Grabsteine gesetzt, sondern die Grabstellen nur mit Nummern versehen. Seit kurzem wird auch hier dazu übergegangen, Grabmale zu setzen. Wir sehen auch die „Juliana Brügg“, eine Hebebrücke.
Nach der Rückkehr beginnt das Abendprogramm. Es gibt einen Abschieds-cocktail in der Lounge. Die Crew bedankt und verabschiedet sich von uns.  Gleichzeitig bedanken wir uns für die tolle Betreuung mit einem kräftigen Applaus.
Das Gala-Abendessen wird zu einem kulinarischen Verwöhnprogramm. Sechs Gänge werden zelebriert. Den Abschluss bildet eine Eisbombe, die von der Besatzung mit Wunderkerzen in den Speisesaal getragen wird, wir sind alle fasziniert.
Die Crew des Schiffes war sehr zuvorkommend und wir fühlten uns hervorragend betreut, angefangen vom Zimmersteward bis zur Rezeptionsmitarbeiterin oder das Servicepersonal im Speisesaal.

09.07.12016
Abreise

Die Koffer sollen zu 07.00 Uhr vor die Kabinentüren gestellt werden, von wo sie bis vor den Bus gebracht werden. Wir genießen ein letztes Mal das reichhaltige Frühstücks-Büfett.
Gegen 08.30 Uhr verlassen wir Amsterdam und treten vergnügt und voller schöner Erlebnisse im Herzen die Heimreise an.
Nach einigen Pausen geht es zügig nach Wentorf und kurz nach 17 Uhr erreicht der Bus unsere Heimatstadt Mölln. So kommen wir dankbar und glücklich zu Hause an.